Access Keys Hamburg, (noAcccessBars)

21.-22. Okt Hamburg der Access Kurs + NEU 23.-24. Sept  Kiel . - Hamburg

wenn sich eine Gruppe von 4 Leuten findet, schauen wir gern nach Extra Terminen.. 

Die Access Keys sind eine Weiterentwicklung der ursprünglichen Access Methode mit der wir ganzheitlich Methoden der Transformation zellulärer Speicherungen Aufgreifen.

 

Termine bundesweit 

 

 

Die Access Bars habe ich 2013 in Düsseldorf bei einer lieben Kollegin die bereits mehrere Jahre mit den Access Bars gearbeitet hat, gelernt. Habe dann bei Access Consciousness den Access Bars Facilitator und einige Aufbaukurse belegt und mich dann, aufgrund der starren Vorgagen von Access für meinen eigenen Weg entschieden. Da ich schon seit mehr als 10 Jahren Kurse gebe und seit 2009 fast jede Woche Matrix und Quanten Methoden weitergeben darf, eigene ich mich nicht für starre Vorgaben und ein Korsett an Pflichten. So war es nur durch Loslösung möglich diese Werkzeug so an Euch zu vermitteln, wie ich es schätzen gelernt habe. 

Wir vermitteln Euch auf Wunsch eine Sitzung bei einer Access Bars Facilitatorin in Rahlstedt. Wir selbst geben nur den Access Keys Kurs. Im Herbst den Body Kurs. 

In Hamburg Rahlstedt, bei unserer Kollegin die auch seit Jahren unser Quanten Runden begleitet - ein Traum Kurs Ort in Hamburg

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Access hamburg  -Treffpunkt - Austausch -Kurse

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Büchertipps für Access Hamburg

 

Dibell, A.: Plot. Writer’s Digest Books. Cincinnati. 1999.

 

  Dziembar, O.; Wenzel, E.: Marketing 2020. Die elf neuen Zielgruppen – Wie sie leben, was sie kaufen. Campus Verlag. Frankfurt am Main. 2009.

 

  Dommermuth-Gudrich, G.; Von Gerstenberg, R.: 50 Klassiker Mythen. Die bekanntesten Mythen der griechischen Antike. Teil 1. Gerstenberg Verlag. Hildesheim. 2004.

 

  Dommermuth-Gudrich, G.; Von Gerstenberg, R.: 50 Klassiker Mythen. Die bekanntesten Mythen der griechischen Antike. Teil 2. Gerstenberg Verlag. Hildesheim. 2008.

 

  Eco, U.: Die unendliche Liste. Carl Hanser Verlag. München. 2009.

 

  Felken, D. (Hrsg.): Ein Buch, das mein Leben verändert hat. Verlag C.H. Beck. München. 2007.

 

  Fog, K.; Budtz. Ch.; Yakaboylu, B.: Storytelling. Branding on Practice. Springer-Verlag. Berlin. 2005.

 

  Frenzel, K.; Müller, M.; Sottong., H.: Storytelling. Das Harun-al-Raschid-Prinzip. Die Kraft des Erzählens fürs Unternehmen. Carl Hanser Verlag. München. 2004.

 

  Frenzel, K.; Müller, M.; Sottong, H.: Storytelling. Das Praxisbuch. Carl Hanser Verlag. München. 2006.

 

  Freund, W.: Schnellkurs Märchen. Dumont Buchverlag. Köln. 2005.

 

  Fuchs, W.T.: Tausend und eine Macht. Marketing und moderne Hirnforschung, Orell Füssli. Zürich. 2. Auflage 2007.

 

  Fuchs, W.T.: Wie hirngerechte Marketing-Geschichten aussehen. In: Häusel, H.-G.: Neuromarketing. Haufe Verlag. Planegg. 2. Aufl. 2012.

 

  Fuchs, W.T.: Management by Heroes. Warum wir Vorbilder brauchen und ihnen folgen. Cornelsen Verlag Scriptor. Berlin. 2009.

 

  Fuchs, W.T.: Storytelling und Mundpropaganda. In: Schüller A.M.; Schwarz, T.: Leitfaden WOM-Marketing. Online & offline neue Kunden gewinnen durch Social Media Marketing, Viral Marketing, Advocating und Buzz. Marketing-Börse GmbH. Waghäusel. 2010.

 

  Fuchs, W.T.: Wie wir zu guten Geschichtenerzählern werden. In: Herbst, D.: Storytelling. UVK Verlagsgesellschaft. Konstanz. 2. Aufl. 2011.

 

  Fuchs, W.T.: Storytelling. Wer die beste Geschichte erzählt, hat gewonnen. In: Wendt, G. (Hrsg.): Aktuelle Ansätze im Marketing. 11 Trends für die Praxis im Überblick. Cornelsen Verlag. Berlin. 2012.