Access your Consciousness

Access Keys eine Weiterentwicklung der Bars

Was sagen teilnehmer der Tiefenentspannung ?

 

Einige Schüler, die fast alle meine Quantenheilung Ausbildung abgeschlossen haben, teilen mit Ihnen gerne ihre Erfahrungen, wie sie sich persönlich und als Behandelnde weiterentwickelt haben. Viele Menschen überall auf der Welt sind jetzt bereit, das unerträgliche Lebensmotto „Alles für mich und nichts für die anderen“ auszulöschen und durch den freundlich umfassenden Ansatz zu ersetzen: „Ich und du und wir alle zusammen!“ Viel Spaß beim Lesen dieser Geschichten! Aber denken Sie immer daran: Keine einzige und kein einziger Mensch, dabei sind Sie eingeschlossen, ist irgendwie mehr oder weniger nützlich, inspirierend oder spirituell weiter entwickelt als irgendjemand anders.

 

Mögen Sie Freude und Spaß gewinnen im Kennenlernen der wirksamen Werkzeuge, die in den Geschichten ausgebreitet werden!

 

*

 

Die Meditationen, das Chanten und die Heilungsübungen mit dir waren eine Erfahrung, die meinen Geist und vor allem mein Herz geöffnet hat. Besonders hat mir gefallen, dass du darauf bestanden hast, dass wir unseren eigenen Erfahrungen folgen und nicht nach dem gehen, was jemand anders verlangt. Der allerersten Meditation, die du anleitetest, konnte ich komplett folgen, ohne einzuschlafen (was sonst meistens passiert) und ohne mich von ständig auftauchenden Gedanken forttragen zu lassen. Ich glaube, ich habe etwas sehr Bedeutsames für mich gelernt. Es ist einfach toll, zu erfahren, dass wir jemand durch unsere liebevolle Absicht heilen können; manchmal macht mir das aber auch Angst.

 

Fiorella (Italien)

 

*

 

Vielen Dank, dass du mich an deiner Erfahrung hast teilhaben lassen!!! Ich war wieder zu Tränen gerührt. Doch der tiefste Schmerz, den ich empfinde, ist meine Unfähigkeit, die ganze Liebe zum Ausdruck zu bringen, die ich in mir weiß, … und jetzt die enorme Erleichterung, dass ich einen Weg gefunden habe, diese ganze Liebe auszudrücken, jetzt kann mein Herz langsam aufbrechen. Jetzt kann ich den Schmerz anschauen, den ich mir nicht erlauben konnte zu fühlen, weil es keinen Ausweg zu geben schien. Jetzt gibt es einen. Die Erleichterung, wieder „ich sein“ zu können …, das genügt. Dass ich helfen kann! Deine Unterstützung bedeutet mir so viel!

 

Awanui (Holland)

 

*

Meine Schwester hatte starke Schmerzen im Arm und in der Schulter und litt unter Schlaflosigkeit. Sie wollte schon zum Arzt gehen und sich eine Schmerzspritze geben lassen. Sie konnte fast nichts mehr machen mit ihrem Arm und es fiel ihr schwer, sich um ihre einjährige Tochter zu kümmern. Ich bot ihr eine Heilsitzung an, bei der ich auch deine entspannende Musik eingesetzt habe. Ich bat sie, ihre Erfahrungen aufzuschreiben. Hier sind ihre Aufzeichnungen: Unmittelbar nach der Sitzung war der Schmerz noch da, doch im Laufe des Tages merkte ich, dass ich nicht mehr ständig an ihn dachte. Ich fühlte mich sehr friedlich und leer. Am nächsten Tag war der Schmerz fast weg. Nach einer Woche ist der Schmerz völlig weg und ich kann sehr gut schlafen. Seitdem ist der Schmerz nicht mehr aufgetreten. Ein kleiner Schritt für die Menschheit, doch ein großer Schritt für mich!

 

Martin (Holland)

 

*

 

 

 

Ich brenne ich wirklich darauf, mehr zu machen. Es ist wunderbar, dass ich dich endlich gefunden habe. Der Zeitpunkt war wohl gerade richtig, um die Verbindung wieder herzustellen.

 

Karina (Australien)

 

*

 

Die Sorgen und Ängste, die mich davon abhalten, mein ganzes Potenzial einzusetzen, werden immer klarer; und es ist an der Zeit, sie loszulassen und aufzugeben. Ich dachte, ich hätte sie schon aufgegeben, doch meine Träume haben mich eines Besseren belehrt. Meine ehrlichen Gefühle lassen mich wissen, dass ich diese schweren Energien (Sorgen, Ängste) wirklich loslassen muss. Und all das geschah ganz natürlich und leicht, dank des Geschenks Quantenheilung.

 

Afsaneh (Holland)

 

*

 

In dem Moment, als ich dir die letzte E-Mail schickte, wurde mein ganzer Körper warm und begann zu zittern und ich ging ins Bett. Ich hatte diese wundervollen Erkenntnisse und sah einige Dinge in meinem Leben sehr klar. Selbst dir nur zu schreiben erweist sich als heilsam!

 

Awanui (Holland)

 

 

Meine Tochter wachte bis zu fünf oder sechs Mal pro Nacht auf, weil sie zahnte. Das ging mehrere Wochen so. In den letzten fünf Tagen habe ich ihr einige Minuten lang meine Hände auf die Schultern gelegt, bevor sie ins Bett ging. In diesen fünf Nächten schlief sie von acht Uhr abends bis acht Uhr

morgens durch, ohne aufzuwachen! Mach dir keine Gedanken: Ich bleibe bescheiden und halte „Bruder Ego“ außen vor, wenn ich ihn nicht brauche.

 

Martin (Holland)

 

*

 

Wolfgang ist Landwirt und lebt in der Nähe von Linz in Österreich; gleichzeitig lernt er Quantenheilung. Er liebt unser Chanting und unsere Meditation. Als er einmal hinter seinem Hof arbeitete, glitt ihm die Kettensäge aus der Hand und hätte ihm fast den Finger abgetrennt. In seinem Schockzustand spürte er den Schmerz nicht, bis er an seinen Wagen kam und die zehn Kilometer zum Krankenhaus fuhr. Dann setzte der Schmerz ein. Mit zunehmendem Schmerz begann er, immer lauter zu chanten. Dann hörte der Schmerz seltsamerweise ganz auf. Im Krankenhaus sang er in Gedanken weiter. Im Operationssaal waren die Schwestern erstaunt, dass sein Blutdruck normal blieb, was bei einem schweren Trauma ungewöhnlich ist. Wir sahen ihn einige Monate später und sein Finger war völlig in Ordnung.

 

Von anderen Lehrern unterscheidest du dich dadurch, dass du mit dem Lehren und Verbreiten von Quantenheilung eine der wirkungsvollsten Methoden zum Aufwachen entwickelt hast und weitergibst, die ich je erlebt habe. Quantenheilung ist praktisch und zutiefst spirituell. Zutiefst spirituell, weil es den Verstand zur Ruhe bringt und eine tiefere Bewusstseinsebene erfahren lässt, in der die wirklichen Antworten liegen – Liebe, Frieden, Klarheit, Respekt … Quantenheilung ermöglicht mir das und ich habe genau wie du erlebt, dass viele Menschen von der Liege aufstehen und strahlend sagen, sie seien nach Hause gekommen. Wir brauchen, wie du sagst, die Erfahrung, nach Hause zu kommen. Für mich bedeutet das, Quantenheilung so viel wie möglich zu lehren, voranzutreiben und zu verbreiten. … Da ich mein Leben dem Heilen widmen will (muss), möchte ich dem heilenden Feuer so nahe wie möglich sein und so viel Ausbildung „mitnehmen“ von dieser Energie, wie es nur geht.

 

Awanui (Holland)

 

*

 

Luke riss sich kürzlich seinen Zehennagel teilweise ab und verletzte das Nagelbett, deshalb war seine große Zehe gestern ganz rot und geschwollen. Das tat so weh, dass er nicht schlafen konnte. Ein Schmerzmittel half nicht. Aus heiterem Himmel hielt er dann inne und sagte bestimmend: „Du legst jetzt deine heilenden Hände auf.“ Das machte ich im Halbschlaf, danach schlief er rasch ein. Am nächsten Morgen waren Rötung und Schwellung verschwunden, er erwähnte seine Zehe überhaupt nicht mehr! Und er ist erst zwei Jahre alt! Wieder gab mir das so viel Vertrauen, dass DRF bei mir wirkt und dass Liebe wirklich die stärkste Verbindung dafür ist.

 

Karina (Australien)

 

*

 

Was für ein Wochenende, so viel ist da für mich passiert! Endlich habe ich diese Veränderung vollzogen und fühle mich besser als in den ganzen letzten Monaten. Ich musste mich nur anderen

Menschen gegenüber öffnen und die Tatsache akzeptieren, dass ich anderen helfen kann. Jetzt klingt das so leicht. Jetzt fügen sich die Puzzleteile zusammen. Ich bin wieder lebendig und frei, etwas aus meinem Leben zu machen. Ja, ich habe ein Ziel. Ich weiß nicht, was es ist, aber ich werde es eines Tages herausfinden. Mir ist aufgefallen, dass alle meine Ängste nach dem Workshop verschwunden waren. Es war nicht leicht, aber ich bin froh, dass ich teilgenommen habe.

 

Esther (Holland)

 

*

 

Bei deinem ersten Seminar lag ich auf dem Sofa, weil ich Fibromyalgie habe. Später probierte ich, einige Freunde zu heilen, und erzielte gute Ergebnisse. Eine Freundin sagte mir, sie sei sofort ruhig geworden und habe in dieser Nacht so gut geschlafen wie seit Monaten oder Jahren nicht. Eine andere Freundin berichtete, ihre Schmerzen, ihre Nervosität und Angst seien weg. Eine weitere Freundin erzählte mir, zwei Tage nach dem Healing habe sie sich körperlich sehr schlecht gefühlt und Ängste tauchten auf, doch später sagte sie, es sei sehr gut, dass das alles hochgekommen sei. Seit vielen Jahren bin ich in der Rolle der Patientin und ich bin glücklich und dankbar, dass ich jetzt auch anderen eine kleine Hilfe sein kann.

 

Melanie (Deutschland)

 

 

 

Eine Schalterangestellte in meiner Firma hat schon seit zwei Wochen Urlaub, weil ihr Mann, ein Polizist, den zweiten Nervenzusammenbruch hatte und sie ihn zu Hause betreuen muss. Springe ich ein oder nicht? … Vielleicht langsam und wenn sich die Situation ergibt. Lauter Alltagsgeschehnisse, alle im Kreis der wenigen Arbeitskollegen. Ich kann Quantenheilung anbieten, doch die Menschen müssen sich auch dafür entscheiden. Eine andere Arbeitskollegin, die sechzigjährige Diane, hat sich ihr Handgelenk an einer Stange angestoßen, als sie nach einer Tasche griff. Drei oder vier Tage lang schwoll die Hand an, sie konnte ihre Ringe nicht mehr ausziehen und schon die Reparaturarbeiten waren für sie sehr schmerzhaft. Am Ende der Woche klagte sie, sie könne nicht mehr arbeiten. Ich fragte sie, wo sie ihr Handgelenk angestoßen habe (an der Oberseite); ich tastete ihr Handgelenk ringsum ab, den Arm hinauf und unter die Achsel, um zu sehen, ob sich etwas „draußen“ oder „verkehrt“ anfühlte. Klick, da bewegte sich etwas wie eine Sehne unter dem Arm und plötzlich sagte sie, es sei besser. Und voilà, die Schwellung in ihrer Hand ließ nach. Innerhalb von fünf oder zehn Minuten konnte sie ihre Ringe wieder ausziehen (was mich ziemlich überraschte).

 

Roger (Australien)

 

*

 

Seit dem Seminar haben mich viele Menschen – Freunde, mein Arzt und Passanten auf der Straße – gefragt, warum ich so strahle. Sie fragten mich nach etwas „Intaktem, Geheiltem und Leuchtendem“ in meiner Ausstrahlung. Was hast du während des Seminars mit uns gemacht? Ich bin sehr froh darüber!

Oft haben mich verschiedene Menschen gefragt, vor allem wegen des Glanzes in meinen Augen und in meinem Gesicht und wegen der warmen Energie, wenn sie sich in meiner Nähe aufhalten. Und ich versuche, ihnen mit meinen Händen und durch das Gespräch zu helfen. Du hast recht mit der Aussage, Wörter seien nur Wörter, doch nach meiner Erfahrung kann ich oft mit der Energie hinter den oder um die Wörter helfen. Falls sie reden wollen, in Ordnung, dann reden wir; falls nicht, dann arbeite ich nur mit meinen Händen. Häufig mache ich beides, weil mein Arbeitsgebiet der Umgang mit und die Bewältigung eigener Krankheit ist.

 

Elisabeth (Schweiz)

 

*

 

Ich habe mich gefreut, dich am Wochenende getroffen und von deiner Arbeit erfahren zu haben. Ich muss sagen, das hat meine Sichtweise auf meine eigene Arbeit stark beeinflusst. Begünstigt durch das Treffen am Wochenende hat sich ein subtiler, sanfter, aber recht tief greifender Wandel in meinem eigenen Glaubenssystem vollzogen; wahrscheinlich ist es keine Überraschung, dass ich immer noch leicht taumele.

 

Ruth (Deutschland)

 

*

 

Danke für deine fantastische CD mit der Mind Music. Wir hören sie sehr gern und sie berührt uns sehr. Was wir von deiner Arbeit kennengelernt haben, schätzen wir als sehr wertvoll. Aus unserer Sicht könnte es auch für andere Freunde wertvoll sein.

 

Susanna (Österreich)

 

Wir begegneten uns letzten Sommer im Tao Garden, in Thailand. Ich heiße Marlene. Ich erinnere mich gern an euch beide und ich denke oft an euch; an eure Liebe und aufrichtige Freundlichkeit, eure Wärme und euren Frieden. Seitdem ist bei mir viel passiert. Mein ganzes Leben hat sich verändert. Ich spüre jetzt so viel Frieden und Liebe in mir, so viel Liebe für mich selbst und erst jetzt kann ich wirklich Liebe für jemand anderen in meinem Leben empfinden. Das ist wunderbar. Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder, ich möchte euch gerne vieles mitteilen und euch immer wieder sagen, wie glücklich ich bin!

 

Marlene (Holland)

*

 

Ich schreibe dir nicht, weil ich neugierig bin, sondern um mit dir in Kontakt zu sein und um dich wissen zu lassen, dass ich dir nahe bin. Ich weiß zwar nicht, wie, aber ich würde gern mit dir verbunden bleiben und dir helfen, falls du etwas brauchst. Ich umarme dich.

Bruno (Italien)

 

*

 

Ich möchte dir von ganzem Herzen für dieses wundervolle Wochenende danken, das wir wieder hatten. Ich habe schon mit Quantenheilung gearbeitet. Alle meine Klienten sind begeistert. Ich bin erfüllt von Dankbarkeit, Liebe und einer mentalen Verbindung mit allem. Das Licht und die liebevolle Energie machen mir deutlich, was für mich in solchen Momenten wichtig ist.

 

Silvia (Deutschland)

 

*

 

Ich möchte dir danken für den sehr erhellenden Vortrag bei Alternatives in London. Er hat mir ungeheuer gut gefallen. Obwohl ich mich immer als „gute Heilerin“ betrachtet habe, staunte ich über den Unterschied in meinem Energieniveau am nächsten Tag. Ich halte Yogakurse in einer Mädchenschule. Einige Mädchen haben oft kein Interesse. Doch diesmal war es außergewöhnlich. Mindestens sechs von ihnen kamen nach dem Kurs auf mich zu und teilten mir mit, sie sähen Engel und fühlten sich sehr geliebt. Ich konnte mich nicht einmal mehr an die Hälfte dessen erinnern, worüber du in deinem Vortrag sprachst. Sehr wohl aber erinnere ich mich, mich wirklich zurückzunehmen und zuzulassen, was immer von selbst fließen will, ohne dass sich das Ego einmischt. Und es hat fantastisch funktioniert!

 

 

Janie (Großbritannien)Einige Schüler, die fast alle meine Quantenheilung Ausbildung abgeschlossen haben, teilen mit Ihnen gerne ihre Erfahrungen, wie sie sich persönlich und als Behandelnde weiterentwickelt haben. Viele Menschen überall auf der Welt sind jetzt bereit, das unerträgliche Lebensmotto „Alles für mich und nichts für die anderen“ auszulöschen und durch den freundlich umfassenden Ansatz zu ersetzen: „Ich und du und wir alle zusammen!“ Viel Spaß beim Lesen dieser Geschichten! Aber denken Sie immer daran: Keine einzige und kein einziger Mensch, dabei sind Sie eingeschlossen, ist irgendwie mehr oder weniger nützlich, inspirierend oder spirituell weiter entwickelt als irgendjemand anders.

 

Mögen Sie Freude und Spaß gewinnen im Kennenlernen der wirksamen Werkzeuge, die in den Geschichten ausgebreitet werden!

 

*

 

Die Meditationen, das Chanten und die Heilungsübungen mit dir waren eine Erfahrung, die meinen Geist und vor allem mein Herz geöffnet hat. Besonders hat mir gefallen, dass du darauf bestanden hast, dass wir unseren eigenen Erfahrungen folgen und nicht nach dem gehen, was jemand anders verlangt. Der allerersten Meditation, die du anleitetest, konnte ich komplett folgen, ohne einzuschlafen (was sonst meistens passiert) und ohne mich von ständig auftauchenden Gedanken forttragen zu lassen. Ich glaube, ich habe etwas sehr Bedeutsames für mich gelernt. Es ist einfach toll, zu erfahren, dass wir jemand durch unsere liebevolle Absicht heilen können; manchmal macht mir das aber auch Angst.

 

Fiorella (Italien)

 

*

 

Vielen Dank, dass du mich an deiner Erfahrung hast teilhaben lassen!!! Ich war wieder zu Tränen gerührt. Doch der tiefste Schmerz, den ich empfinde, ist meine Unfähigkeit, die ganze Liebe zum Ausdruck zu bringen, die ich in mir weiß, … und jetzt die enorme Erleichterung, dass ich einen Weg gefunden habe, diese ganze Liebe auszudrücken, jetzt kann mein Herz langsam aufbrechen. Jetzt kann ich den Schmerz anschauen, den ich mir nicht erlauben konnte zu fühlen, weil es keinen Ausweg zu geben schien. Jetzt gibt es einen. Die Erleichterung, wieder „ich sein“ zu können …, das genügt. Dass ich helfen kann! Deine Unterstützung bedeutet mir so viel!

 

Awanui (Holland)

 

*

Meine Schwester hatte starke Schmerzen im Arm und in der Schulter und litt unter Schlaflosigkeit. Sie wollte schon zum Arzt gehen und sich eine Schmerzspritze geben lassen. Sie konnte fast nichts mehr machen mit ihrem Arm und es fiel ihr schwer, sich um ihre einjährige Tochter zu kümmern. Ich bot ihr eine Heilsitzung an, bei der ich auch deine entspannende Musik eingesetzt habe. Ich bat sie, ihre Erfahrungen aufzuschreiben. Hier sind ihre Aufzeichnungen: Unmittelbar nach der Sitzung war der Schmerz noch da, doch im Laufe des Tages merkte ich, dass ich nicht mehr ständig an ihn dachte. Ich fühlte mich sehr friedlich und leer. Am nächsten Tag war der Schmerz fast weg. Nach einer Woche ist der Schmerz völlig weg und ich kann sehr gut schlafen. Seitdem ist der Schmerz nicht mehr aufgetreten. Ein kleiner Schritt für die Menschheit, doch ein großer Schritt für mich!

 

Martin (Holland)

 

*

 

 

 

Ich brenne ich wirklich darauf, mehr zu machen. Es ist wunderbar, dass ich dich endlich gefunden habe. Der Zeitpunkt war wohl gerade richtig, um die Verbindung wieder herzustellen.

 

Karina (Australien)

 

*

 

Die Sorgen und Ängste, die mich davon abhalten, mein ganzes Potenzial einzusetzen, werden immer klarer; und es ist an der Zeit, sie loszulassen und aufzugeben. Ich dachte, ich hätte sie schon aufgegeben, doch meine Träume haben mich eines Besseren belehrt. Meine ehrlichen Gefühle lassen mich wissen, dass ich diese schweren Energien (Sorgen, Ängste) wirklich loslassen muss. Und all das geschah ganz natürlich und leicht, dank des Geschenks Quantenheilung.

 

Afsaneh (Holland)

 

*

 

In dem Moment, als ich dir die letzte E-Mail schickte, wurde mein ganzer Körper warm und begann zu zittern und ich ging ins Bett. Ich hatte diese wundervollen Erkenntnisse und sah einige Dinge in meinem Leben sehr klar. Selbst dir nur zu schreiben erweist sich als heilsam!

 

Awanui (Holland)

 

 

Meine Tochter wachte bis zu fünf oder sechs Mal pro Nacht auf, weil sie zahnte. Das ging mehrere Wochen so. In den letzten fünf Tagen habe ich ihr einige Minuten lang meine Hände auf die Schultern gelegt, bevor sie ins Bett ging. In diesen fünf Nächten schlief sie von acht Uhr abends bis acht Uhr

morgens durch, ohne aufzuwachen! Mach dir keine Gedanken: Ich bleibe bescheiden und halte „Bruder Ego“ außen vor, wenn ich ihn nicht brauche.

 

Martin (Holland)

 

*

 

Wolfgang ist Landwirt und lebt in der Nähe von Linz in Österreich; gleichzeitig lernt er Quantenheilung. Er liebt unser Chanting und unsere Meditation. Als er einmal hinter seinem Hof arbeitete, glitt ihm die Kettensäge aus der Hand und hätte ihm fast den Finger abgetrennt. In seinem Schockzustand spürte er den Schmerz nicht, bis er an seinen Wagen kam und die zehn Kilometer zum Krankenhaus fuhr. Dann setzte der Schmerz ein. Mit zunehmendem Schmerz begann er, immer lauter zu chanten. Dann hörte der Schmerz seltsamerweise ganz auf. Im Krankenhaus sang er in Gedanken weiter. Im Operationssaal waren die Schwestern erstaunt, dass sein Blutdruck normal blieb, was bei einem schweren Trauma ungewöhnlich ist. Wir sahen ihn einige Monate später und sein Finger war völlig in Ordnung.

 

Von anderen Lehrern unterscheidest du dich dadurch, dass du mit dem Lehren und Verbreiten von Quantenheilung eine der wirkungsvollsten Methoden zum Aufwachen entwickelt hast und weitergibst, die ich je erlebt habe. Quantenheilung ist praktisch und zutiefst spirituell. Zutiefst spirituell, weil es den Verstand zur Ruhe bringt und eine tiefere Bewusstseinsebene erfahren lässt, in der die wirklichen Antworten liegen – Liebe, Frieden, Klarheit, Respekt … Quantenheilung ermöglicht mir das und ich habe genau wie du erlebt, dass viele Menschen von der Liege aufstehen und strahlend sagen, sie seien nach Hause gekommen. Wir brauchen, wie du sagst, die Erfahrung, nach Hause zu kommen. Für mich bedeutet das, Quantenheilung so viel wie möglich zu lehren, voranzutreiben und zu verbreiten. … Da ich mein Leben dem Heilen widmen will (muss), möchte ich dem heilenden Feuer so nahe wie möglich sein und so viel Ausbildung „mitnehmen“ von dieser Energie, wie es nur geht.

 

Awanui (Holland)

 

*

 

Luke riss sich kürzlich seinen Zehennagel teilweise ab und verletzte das Nagelbett, deshalb war seine große Zehe gestern ganz rot und geschwollen. Das tat so weh, dass er nicht schlafen konnte. Ein Schmerzmittel half nicht. Aus heiterem Himmel hielt er dann inne und sagte bestimmend: „Du legst jetzt deine heilenden Hände auf.“ Das machte ich im Halbschlaf, danach schlief er rasch ein. Am nächsten Morgen waren Rötung und Schwellung verschwunden, er erwähnte seine Zehe überhaupt nicht mehr! Und er ist erst zwei Jahre alt! Wieder gab mir das so viel Vertrauen, dass DRF bei mir wirkt und dass Liebe wirklich die stärkste Verbindung dafür ist.

 

Karina (Australien)

 

*

 

Was für ein Wochenende, so viel ist da für mich passiert! Endlich habe ich diese Veränderung vollzogen und fühle mich besser als in den ganzen letzten Monaten. Ich musste mich nur anderen

Menschen gegenüber öffnen und die Tatsache akzeptieren, dass ich anderen helfen kann. Jetzt klingt das so leicht. Jetzt fügen sich die Puzzleteile zusammen. Ich bin wieder lebendig und frei, etwas aus meinem Leben zu machen. Ja, ich habe ein Ziel. Ich weiß nicht, was es ist, aber ich werde es eines Tages herausfinden. Mir ist aufgefallen, dass alle meine Ängste nach dem Workshop verschwunden waren. Es war nicht leicht, aber ich bin froh, dass ich teilgenommen habe.

 

Esther (Holland)

 

*

 

Bei deinem ersten Seminar lag ich auf dem Sofa, weil ich Fibromyalgie habe. Später probierte ich, einige Freunde zu heilen, und erzielte gute Ergebnisse. Eine Freundin sagte mir, sie sei sofort ruhig geworden und habe in dieser Nacht so gut geschlafen wie seit Monaten oder Jahren nicht. Eine andere Freundin berichtete, ihre Schmerzen, ihre Nervosität und Angst seien weg. Eine weitere Freundin erzählte mir, zwei Tage nach dem Healing habe sie sich körperlich sehr schlecht gefühlt und Ängste tauchten auf, doch später sagte sie, es sei sehr gut, dass das alles hochgekommen sei. Seit vielen Jahren bin ich in der Rolle der Patientin und ich bin glücklich und dankbar, dass ich jetzt auch anderen eine kleine Hilfe sein kann.

 

Melanie (Deutschland)

 

 

 

Eine Schalterangestellte in meiner Firma hat schon seit zwei Wochen Urlaub, weil ihr Mann, ein Polizist, den zweiten Nervenzusammenbruch hatte und sie ihn zu Hause betreuen muss. Springe ich ein oder nicht? … Vielleicht langsam und wenn sich die Situation ergibt. Lauter Alltagsgeschehnisse, alle im Kreis der wenigen Arbeitskollegen. Ich kann Quantenheilung anbieten, doch die Menschen müssen sich auch dafür entscheiden. Eine andere Arbeitskollegin, die sechzigjährige Diane, hat sich ihr Handgelenk an einer Stange angestoßen, als sie nach einer Tasche griff. Drei oder vier Tage lang schwoll die Hand an, sie konnte ihre Ringe nicht mehr ausziehen und schon die Reparaturarbeiten waren für sie sehr schmerzhaft. Am Ende der Woche klagte sie, sie könne nicht mehr arbeiten. Ich fragte sie, wo sie ihr Handgelenk angestoßen habe (an der Oberseite); ich tastete ihr Handgelenk ringsum ab, den Arm hinauf und unter die Achsel, um zu sehen, ob sich etwas „draußen“ oder „verkehrt“ anfühlte. Klick, da bewegte sich etwas wie eine Sehne unter dem Arm und plötzlich sagte sie, es sei besser. Und voilà, die Schwellung in ihrer Hand ließ nach. Innerhalb von fünf oder zehn Minuten konnte sie ihre Ringe wieder ausziehen (was mich ziemlich überraschte).

 

Roger (Australien)

 

*

 

Seit dem Seminar haben mich viele Menschen – Freunde, mein Arzt und Passanten auf der Straße – gefragt, warum ich so strahle. Sie fragten mich nach etwas „Intaktem, Geheiltem und Leuchtendem“ in meiner Ausstrahlung. Was hast du während des Seminars mit uns gemacht? Ich bin sehr froh darüber!

Oft haben mich verschiedene Menschen gefragt, vor allem wegen des Glanzes in meinen Augen und in meinem Gesicht und wegen der warmen Energie, wenn sie sich in meiner Nähe aufhalten. Und ich versuche, ihnen mit meinen Händen und durch das Gespräch zu helfen. Du hast recht mit der Aussage, Wörter seien nur Wörter, doch nach meiner Erfahrung kann ich oft mit der Energie hinter den oder um die Wörter helfen. Falls sie reden wollen, in Ordnung, dann reden wir; falls nicht, dann arbeite ich nur mit meinen Händen. Häufig mache ich beides, weil mein Arbeitsgebiet der Umgang mit und die Bewältigung eigener Krankheit ist.

 

Elisabeth (Schweiz)

 

*

 

Ich habe mich gefreut, dich am Wochenende getroffen und von deiner Arbeit erfahren zu haben. Ich muss sagen, das hat meine Sichtweise auf meine eigene Arbeit stark beeinflusst. Begünstigt durch das Treffen am Wochenende hat sich ein subtiler, sanfter, aber recht tief greifender Wandel in meinem eigenen Glaubenssystem vollzogen; wahrscheinlich ist es keine Überraschung, dass ich immer noch leicht taumele.

 

Ruth (Deutschland)

 

*

 

Danke für deine fantastische CD mit der Mind Music. Wir hören sie sehr gern und sie berührt uns sehr. Was wir von deiner Arbeit kennengelernt haben, schätzen wir als sehr wertvoll. Aus unserer Sicht könnte es auch für andere Freunde wertvoll sein.

 

Susanna (Österreich)

 

Wir begegneten uns letzten Sommer im Tao Garden, in Thailand. Ich heiße Marlene. Ich erinnere mich gern an euch beide und ich denke oft an euch; an eure Liebe und aufrichtige Freundlichkeit, eure Wärme und euren Frieden. Seitdem ist bei mir viel passiert. Mein ganzes Leben hat sich verändert. Ich spüre jetzt so viel Frieden und Liebe in mir, so viel Liebe für mich selbst und erst jetzt kann ich wirklich Liebe für jemand anderen in meinem Leben empfinden. Das ist wunderbar. Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder, ich möchte euch gerne vieles mitteilen und euch immer wieder sagen, wie glücklich ich bin!

 

Marlene (Holland)

*

 

Ich schreibe dir nicht, weil ich neugierig bin, sondern um mit dir in Kontakt zu sein und um dich wissen zu lassen, dass ich dir nahe bin. Ich weiß zwar nicht, wie, aber ich würde gern mit dir verbunden bleiben und dir helfen, falls du etwas brauchst. Ich umarme dich.

Bruno (Italien)

 

*

 

Ich möchte dir von ganzem Herzen für dieses wundervolle Wochenende danken, das wir wieder hatten. Ich habe schon mit Quantenheilung gearbeitet. Alle meine Klienten sind begeistert. Ich bin erfüllt von Dankbarkeit, Liebe und einer mentalen Verbindung mit allem. Das Licht und die liebevolle Energie machen mir deutlich, was für mich in solchen Momenten wichtig ist.

 

Silvia (Deutschland)

 

*

 

Ich möchte dir danken für den sehr erhellenden Vortrag bei Alternatives in London. Er hat mir ungeheuer gut gefallen. Obwohl ich mich immer als „gute Heilerin“ betrachtet habe, staunte ich über den Unterschied in meinem Energieniveau am nächsten Tag. Ich halte Yogakurse in einer Mädchenschule. Einige Mädchen haben oft kein Interesse. Doch diesmal war es außergewöhnlich. Mindestens sechs von ihnen kamen nach dem Kurs auf mich zu und teilten mir mit, sie sähen Engel und fühlten sich sehr geliebt. Ich konnte mich nicht einmal mehr an die Hälfte dessen erinnern, worüber du in deinem Vortrag sprachst. Sehr wohl aber erinnere ich mich, mich wirklich zurückzunehmen und zuzulassen, was immer von selbst fließen will, ohne dass sich das Ego einmischt. Und es hat fantastisch funktioniert!

 

Janie (U.K.)

 

Das Meiste, was ich gelernt habe, stammt von dir. Den Rest habe ich durch außergewöhnliche Erfahrungen mit dir als Begleiter und Tutor gelernt. Wenn ich jetzt immer noch nicht verstehen würde, wäre ich wirklich dumm! Wann immer ich schwierige Zeiten durchmache oder Gesundheitsprobleme habe, tröstet mich das Wissen, dass du mir nahe bist. Es spielt keine Rolle, wo du dich aufhältst oder dass wir nicht auf die konventionelle Art miteinander kommunizieren können. Ich weiß, du weißt es, wenn die Zeiten rau sind, und du unterstützt mich. Ohne dich wäre mein Leben ganz anders und wahrscheinlich recht leer.

 

 

Frank (Asien)

 

Ich hatte einen Termin bei meiner Masseurin. Ich wusste, dass ihr Neffe im Juni bei einem Unfall ums Leben gekommen war. Jedesmal wenn sie über ihn sprach, war sie noch so traurig und fing an zu weinen. Deshalb bot ich ihr Quantenheilung an, sie willigte ein. Ich fühlte mich so willkommen, als ob das ganze Feld uns von allen Seiten zujubelte. Nach vierzig Minuten öffnete sie ihre Augen und sagte, sie sei ihrem Neffen begegnet und habe mit ihm sprechen können. Sie habe ihm Fragen gestellt und Antworten bekommen. Sie war sehr dankbar.

 

Karin (Österreich)